Fröhlich Immobilien

Aktuelles

11.12.2020

Grundbuch: Wer darf reinschauen?

News
Das Grundbuch darf von allen Personen eingesehen werden, die ein berechtigtes Interesse haben und das auch nachweisbar darlegen können. Eine uneingeschränkte Einsicht hat immer der Eigentümer sowie die eingetragenen Rechteinhaber. Auch Grundstücksangrenzer, die eine Auskunft über den benachbarten Eigentümer haben wollen, haben das Recht zur Einsicht.

Befugt sind ebenso Kreditgeber und Gläubiger zur Grundbucheinsicht. Weiterhin Gerichte, Behörden, Notare sowie öffentlich bestellte Vermessungsingenieure. Kaufinteressenten haben allein aufgrund einer Kaufabsicht kein berechtigtes Interesse und somit kein Recht auf Grundbucheinsicht.

Herzliche Grüße, Ihr Immobilienmakler für die Region „Mannheim und Bensheim“.  www.froehlichimmobilien.de

Weitere Aktuelles-Beiträge

News

10.12.2020

Urteil: Holzfäller nicht auf Betriebskosten umlegbar

Die Pflanzenpflege rund um die Immobilie kann der Vermieter auf seine Mieter umlegen. Hierzu gehören auch das Rasenmähen oder das regelmäßige Beschneiden von Hecken und Sträuchern. Werden hingegen Baumfällarbeiten fällig, können diese nicht über die Betriebskosten abgerechnet werden, entschied das Amtsgericht Leipzig.Der Fall: Vermieter ließ zwei Bäume fällenIm Fall vor dem Amtsgericht Leipzig stritten ein […]

weiterlesen

Ratgeber

05.12.2020

Wohnfläche richtig berechnen – was Sie beachten müssen

Die Wohnflächenberechnung: Wie viele m² sind es denn? Ist die Wohnung oder das Haus wirklich so groß, wie es im Angebot oder Vertrag steht? Die Wohnfläche ist ausschlaggebend für viele weitere Kosten, deshalb sollten Sie sich damit sicher sein. Doch wie berechnet sich die Wohnfläche eigentlich und was kann man tun, wenn man eine Abweichung […]

weiterlesen

Zurück zur Übersicht