Fröhlich Immobilien

Aktuelles

19.01.2021

VERKAUFT – Eigentumswohnung 3 ZKDB in Mannheim-Neuhermsheim

Immobilien


Diese gut geschnittene Eigentumswohnung befindet sich im 1. OG mit schönem Balkon und Blick in den Garten mit ca. 75,76 m² Wohnfläche. Das Dreifamilienwohnhaus wurde 2001 als Reihenendhaus in MA-Neuhermsheim errichtet.
Das Haus wird derzeit in Wohnungseigentum umgewandelt. Bedingt dadurch sind keine Abrechnungen und Protokolle aus den letzten Jahren vorhanden.



Ausstattung




Die wunderschöne und helle Eigentumswohnung bietet Ihnen drei Zimmer, eine offene Küche zum Wohnbereich, ein großes Badezimmer sowie ein Balkon mit Blick auf den schön angelegten Garten. Die Eigentumswohnung ist mit einer hochwertigen Einbauküche ausgestattet.

Geheizt wird die Wohnung über die Fussbodenheizung. Im Badezimmer lädt eine Badewanne und eine Dusche zum Entspannen ein. Der Kellerraum sowie der KFZ-Stellplatz runden das Angebot ab.



Umfeld der Immobilie:



Neuhermsheim ist ein Stadtteil von Mannheim, der rund 4.600 Einwohner zählt. Er ist geprägt durch sein Neubaugebiet sowie durch den alten Ortskern, die sich in ihrem Charakter unterscheiden. Die Nähe zur Natur (Naherholungsgebiete, Kleingartenanlage) und die ruhige Lage machen den Stadtteil aus.


Der Bau der SAP-Arena ermöglichte die Anbindung Neuhermsheims an das Stadtbahnnetz. Die B37 und 38a sind unmittelbar zu erreichen. Angebote für die Kinderbetreuung sowie 1 Grundschule sind vorhanden.




Leider ist diese Eigentumswohnung schon verkauft. Jedoch halten wir in unserem Portfolio weitere Immobilien Angebote für Mannheim für Sie bereit.

Weitere Aktuelles-Beiträge

News

14.01.2021

BGH: Mieter dürfen Zahlungsbelege einsehen

Damit Mieter ihre Nebenkostenabrechnung überprüfen können, muss der Vermieter ihnen nicht nur die Rechnungen, sondern auch die dazugehörigen Zahlungsbelege offenlegen. Dies entschied der Bundesgerichtshof (BGH) in einem aktuellen Urteil.Der Fall: Mieter weigert sich zu zahlenEin Mieter verweigerte die geforderte Nachzahlung der Betriebskostenabrechnung in Höhe von rund 1.000 Euro, da die Vermieterin ihm keine Einsicht in […]

weiterlesen

News

07.01.2021

Gesetz zur Entlastung von Immobilienkäufern

Am 23. Dezember 2020 ist das „Gesetz über die Verteilung der Maklerkosten bei der Vermittlung von Kaufverträgen über Wohnungen und Einfamilienhäuser“ in Kraft getreten. Es besagt unter anderem, dass Immobilienkäufer nur noch die Hälfte der Maklerkosten übernehmen müssen.Teilung der ProvisionIn vielen Bundesländern mussten Immobilienkäufer bislang die Maklerkosten allein übernehmen, vor allem Käufer in Berlin, Brandenburg, […]

weiterlesen

Zurück zur Übersicht